Gottes große Arbeit

Wir  freuen uns sehr dass wir jetzt an unsrem nächsten Wohnort sind! Wir sind jetzt in der Inselregion, auf West New Britain! Nach dem dritten Umzug innerhalb von drei Wochen freuen wir uns in unserem Haus für die nächsten 5 Monate zu wohnen!

Währen unserer Zeit in PNG hatten wir die Gelegenheit zwei von den Centern hier von NTM in PNG kennenzulernen! Wir haben viele Leute getroffen die uns einen Einblick in ihre Arbeit im Stamm gegeben haben die Gott durch sie tut. Es war ermutigend für uns die Leute zu treffen die all die “Hintergrundarbeit” tun um die Missionare im Stamm zu halten wo sie arbeiten. Ohne sie wäre die Arbeit sehr viel schwieriger.

Da sind Lehrer die die Kinder in der Schule unterrichten, Piloten die die Missionare und ihre Lebensmittel in den Stamm fliegen, die Mechaniker die die Flugzeuge reparieren wenn es nötig ist, die Einkäufer die die für die Missionare im Stamm einkaufen gehen und ihre Einkäufe ins Flugzeug packen und in den Stamm schicken. Es gibt Berater, die in die unterschiedlichen Stämme fliegen, die Missionare besuchen und ihnen in der Arbeit Hilfestellung geben. Da sind die Doktoren und Krankenpfleger und -schwestern die jederzeit bereit sind wenn jemand Hilfe braucht. Da sind sind Finanzleute, die IT Spezialisten und viele Leute mehr. Sie alle spielen eine elementare Rolle in der Arbeit, sie sind genauso wichtig wie der Missionar im Stamm der die Sprache der Leute lernt und mit ihnen lebt.

Manchmal wünsche ich mir ich konnte einen Blick vom Himmel herunter machen auf all die Arbeit die hier auf dieser Erde für Christus geschieht. Ich würde gerne alles sehen was Er durch seine Kinder vollbringt die wahrscheinlich oft sich dessen nicht einmal bewusst sind. Es ermutigt mich sehr when ich an die Zeit denke wenn wir vor dem Lamm stehen und der Kreis sich schließt.

“Würdig ist das Lamm, das geschlachtet worden ist

zu nehmen Stärke, und Reichtum,

und Weisheit und Macht

und Ehre und Herrlichkeit und Segen!” (Off. 5:12)

Was für ein Tag wird das sein wenn alle von uns Gläubigen das Endresultat von Gottes Arbeit durch seine Kinder sehen werden: Sein Sohn, der alle Ehre und Macht bekommt die Ihm gebühren!

Was für eine Ehre ein Kind Gottes zu sein und gesegnet zu sein Sein Werk hier auf dieser Erde zu tun, egal wo wir sind!

Nun zurück nach PNG 🙂

Da wir die einzigen sind die diesen Juli (die Zeit wenn neue Missionare nach PNG kommen) kommen wurden wir gefragt ob wir vielleicht eine Weile im Unterstützenden Dienst mitarbeiten wollen bis der Januar kommt. Wir sind sehr dankbar dass wir Papua Neuguinea schon ein bischen besser kennenlernen können bevor unser offizielles Training im Januar anfängt.

Wir werden jetzt hier für die nächsten 5 Monate bleiben, und freuen uns zu sehen was Gott mit uns vorhat. Wir sind uns jetzt noch nicht sicher was genau wir die nächsten 5 Monate machen werden, aber es gibt hier sehr viel zu tun!

Deswegen betet weiter für uns und unsere Kinder, dass wir zum Segen und eine Hilfe sein können! Betet bitte weiter für die Gewöhnung an PNG.

Hier ist ein Video was die Eindrücke der vergangenen drei Wochen zusammenfasst:

Etwas Neues beginnt…

Wir sind jetzt offiziell Teil vom Team in Papua Neuguinea! Diese Wochen bekamen wir eine große Anzahl Emails, die uns dies unter anderem mitteilten und uns die Schritte sagten, die wir unternehmen müssen um unsere PNG Visas und Arbeitserlaubnis zu bekommen. Es sieht so aus als wäre es ein recht langwieriger Prozess bis wir alle Dokumente zusammen haben um sie dann nach Papua Neuguinea schicken zu können.

Des Weiteren ist der Hauskreis mit Flüchtlingen in Berlin in vollem Gange und wir haben am letzten Mittwoch über die Schöpfungstage gesprochen. In zwei Wochen wollen wir über die Erschaffung des Menschen reden. Bitte betet mit uns, dass es zum Segen ist. Bitte betet für die, die noch nicht an den Herrn glauben, dass sie das Evangelium verstehen!

Bitte betet auch für die Vorbereitungen für Papua Neuguinea, dass wir in Gott ruhen und dass Er den Weg ebnet!