Über uns

“Geht hin in alle Welt und verkündigt das Evangelium der ganzen Schöpfung.” Markusevangelium 16,15

Wer wir sind …

Wir sind ein Ehepaar aus dem Raum Berlin. Gott hat uns  die Situation der unerreichten Völker auf das Herz gelegt. Wir möchten gerne das Evangelium zu einem noch unerreichten Stamm in Papua Neuguinea bringen.

Friedhelm: Ich bin in Berlin geboren und habe mit ca fünf Jahren Jesus Christus mein Leben übergeben. Während meiner Schulzeit  (11. Klasse) war ich auf einer Freizeitkonferenz auf einem christlichen Freizeitgelände (Sommerbibeltage im Reiherhals) wo zwei Missionare in der Ausbildung bei New Tribes Mission (NTM) einen Vortrag gehalten haben. Ich hörte zum ersten Mal, dass es Menschen gibt, die keinen Zugang zum Evangelium haben.

Dadurch hat Gott mich geschockt! Gleichzeitig haben sie noch gesagt, warum sie eigentlich gehen. Es wurde mir klar, dass es ein ganz einfaches Gebot Gottes ist, das Evangelium bis an das Ende der Welt zu bringen. Ich wusste, dass ich keinen weiteren Ruf mehr brauchte.

Nachdem ich meine Schullaufbahn abgeschlossen hatte, ging ich für drei Monate nach Papua Neuguinea wo ich einen Kurzeinsatz mit NTM mittmachte. Danach begann ich eine Krankenpflegeausbildung mit dem Ziel später die Missionsausbildung von New Tribes Mission zu beginnen, wenn Gott die Türen dazu öffnet. Das sagte ich auch meiner Gemeinde  und bat sie, dafür zu beten.

Johanna: Ich bin in Paderborn (Nordrhein-Westfalen) geboren und bis zu unserem Umzug nach Senftenberg (Brandenburg) dort zur Schule gegangen. Ich habe mit etwa 11 Jahren begriffen, dass Jesus Christus am Kreuz für meine Schuld mit Seinem Tod bezahlt hat und durfte durch den Glauben an Ihn Vergebung und neues Leben bekommen. Ich habe schon als Kind oft Filme über die Stammesarbeit von NTM gesehen. Später (im November 2009) sind mir durch das Buch “Without Gospel” und durch Gespräche mit Missionaren auf einer NTM-Konferenz in Osdorf bei Berlin die Augen dafür geöffnet worden, dass es über 2000 Volksgruppen (340 Millionen Menschen!) mit verschiedenen Sprachen gibt, die noch keinen Zugang zum Evangelium haben. Es hat mich schwer getroffen, dass so viele Volksgruppen um Missionaren betteln, es aber nicht genügend Arbeiter gibt. Damals entschied ich mich, dass ich Gottes Auftrag folgen möchte, damit diese Menschen nicht in ihrer Hoffnungslosigkeit sterben müssen, sondern auch von Gottes Liebe erfahren können.

 

 

Friedhelm&Johanna: Nach unserer Verlobung sprachen wir über unsere Gedanken in die Auslandsmission zu gehen, beteten darüber und teilten es unserer Gemeinde mit. Die Geschwister in der Gemeinde wollten diesen Wunsch gerne unterstützen. Drei Monate nach unserer Hochzeit zogen wir dann im Januar 2011 in die USA nach Jackson, Michigan. Die Bibelschule ist der erste Teil einer Missionsausbildung von NTM. Nach der zweijährigen Bibelschule waren wir von 2013 bis Mitte 2015 in der Missionsschule (ebenfalls in den USA), wo man Linguistik, Phonetik und weitere Dinge lernt, wie zum Beispiel  Häuserbau. Jetzt sind wir seit Juni in Deutschland und bereiten uns auf die Ausreise nach Papua Neuguinea im Juli 2016 vor.

 

Nicht durch Macht, und nicht durch Kraft, sondern durch meinen Geist spricht der Herr der Heerscharen.

Sacharja 4,6